Sage Nein! mit Ezé Wendtoin & Band | KREUZ.COM
info

Webseite des Kulturzentrum Kreuz e.V.

  • Sage Nein! mit Ezé Wendtoin & Band

  • Mittwoch, 19.06.2019 | Kulturkeller

Programm » Sage Nein! mit Ezé Wendtoin & Band

"Lach mal, Mensch! Tour 2019"

Infos

Genre Konzert
Tag Mittwoch
Datum 19.06.2019
Ort Kulturkeller
Einlass 19:30 Uhr
Beginn 20:30 Uhr
Vorverkauf 12,00€
Abendkasse 13,00€
Diese Veranstaltung wird gefördert von : 

 

 

 

 

Ezé Wendtoin ist ein Künstler, der viele Eisen im Feuer hat. Er ist sowohl  Liedermacher und Musiker als auch Schauspieler, Moderator und Märchenerzähler. Ursprünglich stammt er aus einer Trommler-, Pfarrer- und Schmiedefamilie in Burkina Faso. Dort verliebt er sich in die Sprache von Goethe und beginnt mit großer Leidenschaft ein Germanistikstudium, das er ab 2016 im Master an der TU Dresden fortsetzt. Trotz zahlreicher Auftritte und Workshops neben her schließt er schon im Jahr 2018 sein Studium sehr erfolgreich ab.

Am Liebsten dichtet, komponiert und singt Ezé auf Deutsch, aber auch auf Französisch und in seiner Muttersprache Mooré. Er spielt Schlagzeug, Gitarre und andere burkinische Instrumente, und bewegt sich mit seiner Musik zwischen Chanson, Afro-Folk, Latino und westafrikanischen Rhythmen. Seine Texte sind humorvoll, poetisch und oft auch gesellschaftskritisch. Ezés Musik verbindet Menschen und bringt Kulturen zusammen. Mit seiner Musik und seinen Workshops setzt er sich gegen jede Art von Diskriminierung ein und kämpft gegen Vorurteile – und das mit einer ansteckend guten Laune und einer schier unendlichen Energie. Mit seinem in Burkina Faso gegründeten Verein APECA setzt sich Ezé für den Bau einer Schule für benachteiligte Kinder und junge Frauen in der Umgebung Ouagadougous, der Hauptstadt Burkina Fasos, ein.

„Lach mal, Mensch!“ ist der Titel des nächsten Albums von Ezé Wendtoin, das er im September 2018 in Burkina Faso aufnimmt. Voraussichtlich wird die CD im Juni 2019 in Deutschland herausgebracht. Das geplante Album soll aus vierzehn von Ezé Wendtoin eigens geschriebenen Songs bestehen, sowie aus einem Coversong von Konstantin Wecker mit dem Titel „Sage Nein“. Die Coverversion wird voraussichtlich im April 2019 zusammen mit einem Video veröffentlicht, welches eine Kooperation zwischen Konstantin Wecker und anderen prominenten deutschen Musiker*innen und Schauspieler*innen beschreibt. Ezé Wendtoin, seit Juli 2018 erfolgreicher Masterstudienabsolvent der Germanistik an der TU Dresden, singt in diesem Album hauptsächlich auf Deutsch, aber auch auf Französisch und in seiner Muttersprache Mooré. Die Lieder sind musikalisch vielfältig arrangiert. Die Kompositionen verbinden Afro-Folk, Chanson, Punk-Rock, Latino, Elektro, Hip-Hop, Reggae, Ska und westafrikanischen Rhythmen mit energischen Perkussionsinstrumenten.

Im Rahmen der neuen Platte möchte Ezé Wendtoin mit burkinischen Musikern im Zeitraum vom 20.06. bis zum 25.07. eine bundesweite Tour veranstalten. In Konzerten und Workshops, die sich mit Themen der interkulturellen Arbeit beschäftigen, kämpft Ezé Wendtoin für Weltoffenheit, Demokratie und Gerechtigkeit und setzt sich somit gegen jede Art der Diskriminierung ein. Er ist zudem ein Mitglied der Dresdner Band Banda Internationale. Bereits im Oktober 2018 veranstalteten sie gemeinsam einen kollaborativen musikalischen Austausch, der zum Ziel hatte, die Heimat Ezé Wendtoins zu besuchen, um sein Schulprojekt „Fondation Warc-en-ciel“ zu unterstützen und eine Brücke zwischen beiden Welten zu schlagen. Während des Aufenthaltes der Banda Internationale wurden Lieder aufgenommen, Workshops mit lokalen Kindern des Schulprojektes „Fondation Warc-en-ciel“ sowie des Operndorfes, ein Nachlass des deutschen Film- und Theaterregisseurs Christoph Schlingensief, durchgeführt. Des Weiteren fanden zahlreiche Begegnungen mit lokalen Musikern in Konzerten und gegenseitigem musischen Kennenlernen statt. In dem Sinne liegt Ezé Wendtoins Motivation zugrunde, auch zusammen mit den burkinischen lokalen Musikern diese wertvolle Partnerschaft aufrechtzuerhalten und die interkulturell verständigende Geste weiterzutragen, in Konzerten und Workshops in Sachsen und bundesweit, und damit die Initiative der Banda Internationale zu erwidern.

Lach mal, Mensch! In diesem Album singt Ezé Wendtoin auf Deutsch, aber auch auf Französisch und seiner Muttersprache Mooré. In seiner Weltmusik bringt er unterschiedliche Kulturen, Musikrichtungen und Instrumente zusammen. Mit seinen Texten setzt er sich für mehr Demokratie und Weltoffenheit ein. Humor, Liebe und Gesellschaftskritik stehen im Mittelpunkt der Lieder. Auch durch Parodie bringt der leidenschaftliche Germanist sogar Goethe zum „Schwarzwerden“. Ezé liebt es bunt und vermischt: Die Welt ist schwarz, weiß und kunterbunt. Sie ist ein Dorf mit Behinderung. Sie ist Jude, Christ, Buddhist, Muslim und mehr! Die Welt ist alt und jung. Sie ist LGBTQI und mehr. Offen und vielfältig muss sie auch bleiben. Keine*r soll aufgrund ihrer*seiner Hautfarbe, Religion, Herkunft und Geschlechtsidentität zu einem Leben im Verborgenen gezwungen werden! Lasst uns zusammenhalten und uns gegenseitig akzeptieren. Dafür sollten Werte wie Demokratie, Respekt für andere Kulturen, Liebe, Frieden, Menschenrechte und Solidarität nicht ins Wanken geraten! Die Vielfalt in einem Einwanderungsland wie Deutschland muss geschätzt werden, denn so Goethe: „ein Volk, das seine Fremden nicht ehrt, ist seinem Untergang geweiht“.

Da wir vielen Menschen das Konzert ermöglichen wollen, würden wir uns über Soli-Tickets für Schüler*innen, Erwerbslose und Geflüchtete freuen. Für Solitickets könnt ihr uns direkt kontaktieren bzw. diese direkt im Kreuz (als normales Ticket) buchen und dieses an der Abendkasse als Soliticket hinterlegen lassen. DANKE!

In Kooperation mit Fulda stellt sich Quer – Präsentatoren : DBG, IG Metall, AWO, Küfa, Verdi